Physik

Physik gilt allenthalben als DIE grundlegende Naturwissenschaft, jedenfalls dann, wenn der Fokus / das Augenmerk auf technische Entwicklungen gelegt wird.

Oder anders formuliert:
Ohne die moderne Physik gäbe es heute weder Fernsehen noch Internet noch Mobilfon. Und so wäre ohne sie auch die Mondlandung im Jahre 1969 nicht möglich gewesen und weiterhin ein Science-Fiction-Kapitel.

Natürlich bereiten wir unsere Schülerinnen und Schüler nicht auf die nächste Mondlandung vor - wir versuchen jedoch erfolgreich, sie für physikalische Sachverhalte zu sensibilisieren - und das obwohl (NEIN gerade weil) Mathematik die "Sprache" der Physik ist.

Der Physikunterricht ist bei uns praxisnah angelegt und bietet viel Raum für experimentelle Erfahrungen. Experimentiermaterial für Demonstrationsversuche steht ebenso reichhaltig zur Verfügung wie Schülerexperimentiermaterial.

STAUNEN - REGISTRIEREN - VERSTEHEN - VORHERSAGEN !

Die Kinder sollen erfahren, wie zuverlässig Naturgesetze sind und diese dann nutzen um Vorhersagen über erwartete Folgen beobachteter Effekte zu formulieren.

Natürlich lässt sich nicht die gesamte bekannte Physik in der S I dergestalt unterrichten und so sind wir dazu übergegangen, wichtige Phänomene exemplarisch zu beleuchten. Das bedeutet für die SI:

Grundzüge der Mechanik, der Elektrik, der Wärmelehre, der Optik, der Atomphysik...

Der Unterricht umfasst jeweils ein Halbjahr pro Klassenstufe mit 2 Wochenstunden.

Darüber hinaus kristallisieren sich physikalische Aspekte auch immer wieder im naturwissenschaftlichen Wahlpflichtunterricht (WP) heraus, der fachübergreifend (Physik - Chemie - Biologie) als Hauptfach (mit Klassenarbeiten) angeboten wird.

In der S II bereiten wir seit Jahren die Schülerinnen und Schüler erfolgreich auf das Abitur in Physik vor. Zwar ist seit Schulgründung leider kein Leistungskurs zustande gekommen, immer jedoch ein Grundkurs. Der Themenkanon ist durch das Land schulformübergreifend festgelegt.