Fit für Schule und Beruf

Fit für Schule und Beruf in Jahrgang 9 und 10

Der Fit-Unterricht wird in Jahrgang 9 und im Bereich des Wahlpflichtunterrichts durchgängig mit je zwei Stunden erteilt.
Die Besonderheit des Faches ist die Betreuung durch den entsprechenden Beratungslehrer des Jahrgangs sowie die jeweilige Sozialpädagogin. Insofern stehen den Schülerinnen und Schülern vielfältige Beratungsangebote zwecks schulischer und beruflicher Laufbahnplanung zur Verfügung.

Fit für Schule und Beruf Jahrgang 9

Im Rahmen des Fit-Unterrichts beschäftigen wir uns in Jahrgang 9 mit dem Schulradio-Projekt.
Wir bearbeiten im ersten Halbjahr viele theoretische Fragen und Probleme der Radioarbeit.
So fragen wir uns, wie funktioniert eigentlich Radio? Wie ist eine Radio-Programm-Stunde aufgebaut? Welche Beiträge braucht es, um eine Stunde Bürgerfunk zu füllen? Wir beschäftigen uns darüber hinaus damit, wie man richtig hört, spricht und das Zuhören signalisiert.
Weitere Programmpunkte unseres Projekt-Kurses sind Radio-Ethik, Radio-Technik. Im zweiten Halbjahr beschäftigen wir uns selbstverständlich hauptsächlich mit dem Erstellen von Interviews, Umfragen und Reportagen, die dann in der "Feldarbeit" erprobt werden. Abschließend erstellen wir aus den Einzelbeiträgen eine eigene Sendung für den Bürgerfunk des RSG. Hierzu werden die Schüler ihre Beiträge mit aktueller, semiprofessioneller Software nachbearbeiten, Moderationstexte verfassen, Moderatoren casten und dann ihre Beiträge beim RSG einspielen.

Fit für Schule und Beruf Jahrgang 10

Das erste Halbjahr des Fit-Kurses in Jahrgang 10 ist dem Themenkomplex "Bewerben und Vorstellen" gewidmet. Das heißt, wir beschäftigen uns eingehend damit, wie man Bewerbungen schreibt und sich richtig vorstellt bei potentiellen Arbeitgebern. Darüber hinaus führen wir sehr viele Einzelberatungen hinsichtlich der nachschulischen Berufsorientierung durch, in welchen wir versuchen - auch in Zusammenarbeit mit dem Berufsinformationszentrum (BIZ) der Stadt Solingen - die Interessen und Stärken der Schülerinnen und Schüler zu ergründen, um sie hinsichtlich ihrer möglichen Berufs- oder weiteren Schulwahl fundiert beraten zu können. Im zweiten Halbjahr geben wir den Schülerinnen und Schülern Zeit und Raum, sich gezielt auf die zentralen Abschlussprüfungen (ZP10) vorzubereiten. In selbstständig agierenden Kleingruppen arbeiten die Schülerinnen und Schüler im Wechsel an den Fächern Mathematik, Englisch und Deutsch. Dies geschieht mittels extra angeschafftem oder von den Fachlehrern bereitgestelltem Material. Darüber hinaus steht den Schülerinnen und Schülern auch im zweiten Halbjahr jederzeit die Möglichkeit offen, Beratungen bzgl. Schul- und Ausbildungsplanung in Anspruch zu nehmen.