Forder- und Förderunterricht

Der Forder- und Förderunterricht an der Geschwister-Scholl-Schule ist in den Jahrgängen 5 – 7 außerhalb des Unterrichts im Bereich der Ganztagsstunden angesiedelt. Die meisten Schüler und Schülerinnen einer Klasse bearbeiten in diesen sog. Arbeitsstunden selbstständig Übungsaufgaben im Klassenverband, die sie von den verschiedenen Fachlehrern erhalten.Hierbei werden sie grundsätzlich von der Klassenleitung betreut.

Parallel zu je einer dieser Arbeitsstunden liegt der Forder- und Förderunterricht in den drei Fächern Deutsch, Englisch und Mathe. Je nach Bedarf und in enger Absprache mit den Fachlehrern nehmen die Schüler und Schülerinnen entweder an der Arbeitsstunde oder am Forder-/Förderunterricht eines oder mehrerer der o.g. Hauptfächer teil.

Dem Fach Deutsch als Grundlage für alle Fächer kommt eine besondere Bedeutung zu. Deshalb gibt es im 5. Jahrgang für alle Schüler zusätzlich eine Stunde Deutsch Forder- oder Förderunterricht, die pro Klasse bei zwei Fachlehrern stattfindet.

Im 8. Jahrgang erhalten die Schüler, die kein Italienisch als 2. oder 3. Fremdsprache wählen, je eine Stunde Deutsch, Englisch und Mathe als Forder-/Förderunterricht.

In Jahrgang 9 und 10 findet dann nur noch eine Stunde Forder-/Förderunterricht zusätzlich zum Fachunterricht statt (parallel zu Italienisch), wahlweise Englisch oder Mathe, je nach Bedarf auf Zuordnung durch die Fachlehrer.