bugLandesprogramm Bildung und Gesundheit

Die Geschwister-Scholl-Gesamtschule nimmt am Landesprogramm Bildung und Gesundheit teil. Ziel ist das Vorhaben, sich zu einer guten gesunden Schule zu entwickeln. Alle am Schulleben Beteiligten sollen sich in unserer Schule wohlfühlen.

Bildung und Gesundheit an der Geschwister-Scholl-Schule

Wie die Urkunde attestiert, hat sich die Schulgemeinschaft der Geschwister-Scholl-Schule nach einem sehr hohen Voting in einer Kollegiumsabfrage für die Relevanz dieses Themas auf den Weg gemacht, eine gute, gesunde Schule zu werden und sich damit qualitativ zu verbessern.

Mit Einführung des Ganztags rückten Themen ins Zentrum, wie:

  • gesunde Mahlzeiten
  • Ruheräume
  • Pausenbereiche für Spiel und Bewegung
  • Gestaltung des LZ an der Querstr.

Denn: Bildungsqualität, Arbeitsbedingungen und Gesundheit gehören für uns eng zusammen. Große Unterstützung erfahren wir in unserem Entwicklungsprozess von den Koordinatoren des Landesprogramms Bildung und Gesundheit, die uns beratend zur Seite stehen.

"Wer sich wohlfühlt, kann auch besser lernen."

In der Arbeitsgruppe "Individuelle Förderung" wurden vielfältige Aspekte mit dem Ziel, zu einer gesunden Bildungseinrichtung zu werden, diskutiert und bereits in die Tat umgesetzt. So hat eine Gruppe des Kollegiums sich um die Neugestaltung des Arbeitsplatzes "Lehrerzimmer" aktiv gekümmert. Eine gute gesunde Schule sollte aber nicht nur die Rahmenbedingungen, sondern das Kerngeschäft, den guten Unterricht, in den Blick rücken.

Hier hat unser Kollegium einen schon seit einigen Jahren währenden Entwicklungsprozess begonnen, der besonders Fortbildungen im Bereich des Kooperativen Lernens betrifft. Speziell ausgebildete Kolleginnen und Kollegen begleiten diesen innerschulischen Entwicklungsprozess mit schulinternen Fortbildungen zur "Methode des Monats".

Demnächst soll der Bereich des Lerncoachings ausgeweitet werden.

Evaluiert werden die Ergebnisse durch die jährliche Teilnahme am IQES-Schulscreening.